Neue Mobilität Berlin (NMB) untersucht die Möglichkeiten und Begrenzungen lokaler Mobilität.

Exemplarisch für Berlin werden in Charlottenburg auf der Mierendorff-INSEL und im Klausenerplatz-Kiez spezifische Fragen gestellt:

  • Wie bewege ich mich als junger, als berufstätiger oder als älterer Mensch durch mein Quartier und durch Berlin?
  • Welche Probleme oder Verbesserungsmöglichkeiten gibt es?
  • Welchen und wie viel Verkehr wollen wir eigentlich im Quartier?
  • Welche Alternativen gibt es?
  • Wer kann vor Ort konkret unterstützen und wie?

 Und nicht zuletzt:

Was hat Mobilität mit meiner persönlichen und unser aller Lebensqualität zu tun?

Das Ziel: Lebenswerte Urbanität

Der Wunsch des Projekts NMB ist es, alle Anwohner vor Ort davon zu begeistern, das eigene Umfeld durch innovative Mobilitätskonzepte nachhaltig aufzuwerten.

Das Projektteam:

  • Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf
  • insel-projekt.berlin
  • Berliner Agentur für Elektromobilität eMO
  • Zentrum Technik und Gesellschaft (TU Berlin)
  • Kompetenzzentrum Urbane Mobilität (BMW Group)

Die NMB strebt an, den Bewohnerinnen und Bewohnern, den hier Arbeitenden sowie anderen lokalen Akteuren, das Leben durch flexiblere Mobilitätsangebote zu erleichtern.

Im Fokus des Modellprojekts:

Die öffentliche Diskussion über zukunftsweisende, heute schon nutzbare Verkehrslösungen für alle Menschen in der Großstadt.